Apfelkuchen, Butterstreusel und ein Hauch von Zimt

Hiermit starte ich nun eine Klassiker-Serie: Klassiker aus der Konditorei.

Damit meine ich vor allem die traditionellen Gebäcke der Bäckereien, die leider ein wenig an Aufmerksamkeit verlieren.

  • Stollen, Windbeutel,  Eierschecken, Gugelhupf, Savarins und Butterkuchen kennt man in der Regel noch einigermaßen.
  • Doch schwieriger wird es zum Beispiel bei Teeblättern, Kolatschen, Königskuchen, Spanische Vanille, Schaumrollen, Spritzkuchen(Strauben), Flockensahnetorte (mit Brandmasseböden), Schlotfeger, Schillerlocken usw.

Doch Altbekanntes muss nicht in Vergessenheit geraten. Oder? Es hat früher gut geschmeckt und so schmeckt es auch heute noch.

Im Supermarktregal sind diese Gebäcke vielleicht nicht zu finden. In vielen Bäckereiketten werden Konditoreiartikel gefroren von Großlieferanten fix und fertig  zugekauft. Was finden wir also vor? Überall das gleiche Sortiment.

Aber es geht auch anders. Alte Vielfalt neu entdecken. Wo? In der guten Handwerksbäckerei, oder einfach.bei dir zu Hause.

Nur  zur Info: Einen Hefefeinteig gibt es auch hier: Hefefeinteig für Blechkuchen Einen Pflaumenkuchen habe ich hier gebacken: Pflaumenkuchen Nun backen wir Apfelkuchen.

Gibt es ein Gebäck, was du von früher kennst, aber nirgendwo mehr findest? Du würdest es aber sooo gerne mal wieder essen. Schreib mir welches und ich ergänze meine Klassiker Serie.

So, nun der erste Konditorei-Klassiker : Apfelkuchen

Arbeitsgeräte:

Apfelstreusel

Arbeitsgeräte zur Herstellung von Apfelkuchen

 

 

Zutaten für ein Blech Apfelkuchen:

Zutaten Hefeteigboden:

  • 330 g Weizenmehl Type 550
  • 130 ml Milch (Zimmertemperatur)
  • 20 g frische Hefe
  • 40 g Zucker
  • 70 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Ei (Zimmertemperatur)
  • 3 g Salz
  • Vanillemark einer Schote

Zutaten Apfelfüllung:

  • 3 große Boskop Äpfel
  • 2 EL Zucker
  • Zimt

Zutaten Streusel:

  • 125 g Zucker
  • eine Prise Salz
  • 125 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 190 g Mehl

Anleitung Apfelkuchen:

  1. Für den Hefeteigboden alle Zutaten zusammen intensiv kneten bis ein reißfester glatter Teig entstanden ist.
  2. Den Teig nun zu einem Rechteck falten und mit der Faltnaht (Schluss) nach unten auf einen leicht bemehlten Tisch legen.
  3. Eine Teigruhe von ca. 15 Minuten geben.
Apfelstreusel4

Hefeteig in rechteckige Form gebacht.

  1. In dieser Zeit kann man die Apfelfüllung machen.
  2. Dazu die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Die Apfelscheiben in einer Schüssel mit Zucker und Zimt vermengen.
Apfelstreusel6

Drei Boskop für den Apfelkuchen

Apfelstreusel5

Äpfel werden in Scheiben geschnitten.

  1. Nun den Hefebodenteig bis auf Blechgröße ausrollen. Dieser Apfelkuchen wird ohne extra Teigrand gebacken.
  2. Den Hefeboden auf ein, mit Backpapier belegtes, Backblech legen.
  3. Den Teig nun mit einem Stipproller gut stippen, mit sich keine Blasen durch Gärgase bilden.
  4. Das Blech an einen warmen Ort stellen, damit der Teig leicht angaren kann.
Apfelstreusel3

Hefeboden mit einer Stipprolle stippen.

  1. Nun wird der Streusel gemacht. Dafür Zucker, Salz und Butter zu einer homogenen Masse mischen.
  2. Erst dann das Mehl hinzugeben.
  3. Der Mischvorgang sollte nur so lange dauern, bis schöne Streusel entstanden sind.
  4. Vermischt man die Zutaten zu kurz, ist der Streusel zu trocken bzw. mehlig. Mischt man zu lange, entstehen zu große Klumpen oder sogar Mürbteig.
Apfelstreusel9

fertige Streusel

  1. Den Ofen auf 210°C Ober-Unterhitze vorheizen.
  2. Nun kann die vorbereitete Apfelfüllung gleichmäßig auf den Hefeteigboden verteilt werden.
  3. Auf die Apfelfüllung werden jetzt die Streusel gleichmäßig, bis zum Rand verteilt.
Apfelstreusel2

Apfelschicht mit Zimt und Zucker

Apfelstreuse1

Streusel gleichmäßig auf dem Apfelkuchen verteilt.

  1. Den Apfelkuchen nun bei 210°C ca. 25 Minuten backen.
  2. Mit einer Palatte unter den Apfelkuchen schauen, ob der Boden gut gebräunt ist.
  3. Die Streusel sollte auch eine leichte Bräunung zeigen.
  4. Den Apfelkuchen abkühlen lassen.
  5. Die unschönen Ränder dünn abschneiden.
  6. Der Kuchen wird jetzt mit einem Kuchenmesser in beliebig große Stücke geteilt.
  7. Besonders gut schmeckt dieser Apfelkuchen auch mit Sahne.
Apfelstreusel

Apfelkuchen mit Streusel

Apfelstreusel7

Apfelkuchen mit Streusel

 

2 comments

  1. Tante Elli says:

    Hallo Sara Du hast mich zum Apfelkuchenbacken gebracht.
    Habe noch so schöne Boskop
    Deine Rezepte sind immer prima und gut nachzuvollziehen.
    Gruss Tante Elli

Schreibe einen Kommentar