Weizenmischbrot 80/20 mit Vorteig

Dieses Weizenmischbrot wird mit einem Vorteig gebacken. Der Vorteig darf lange bei Zimmertemperatur reifen und bringt und ein volles Weizenaroma und eine grobe Porung. Selbst hergestellter Natursauerteig aus Roggenvollkornmehl darf hier natürlich auch nicht fehlen. Die extra knusprige Kruste bringt jede Menge Geschmack. Sie wird durch die Enzyme in der Vorteigführung, die besondere Aufarbeitungstechnik und die verzögerte Schwadengabe erziehlt.

Am besten schmeckt das Aroma-Weizenbrot frisch. Also noch am gleichen Tag oder am Tag darauf genießen. Auch zum Grillfest ein Hochgenuss.

Arbeitsgeräte siehe auch hier: Womit ich arbeite

  • Waage
  • Schüssel
  • Küchenmaschine
  • Teigschaber
  • evtl. Mehlsieb
  • Gärkorb länglich oval für 1 kg Brote
  • Metallschale

Zutaten für ein 1 kg Brot:

Zutaten Vorteig (12 Std.):

  • 130 g Weizenmehl Type 1050
  • 70 g Wasser (etwa 20 °C)
  • 1 g frische Hefe

Zutaten Hauptteig:

  • 240 g Sauerteig (zimmertemp.) aus Roggenvollkornmehl nach diesem Rezept: Sauerteig selber machen
  • 200 g Vorteig
  • 200 g Weizenmehl Type 1050
  • 200 g Weizenmehl Type 550
  • 12 g frische Hefe
  • 13 g Meersalz
  • 210 g leicht warmes Wasser

Anleitung:

  1. Für den Vorteig alle Zutaten abwiegen und intensiv kneten.
  2. Er wird bei Raumtemperatur ca. 12 Stunden stehen gelassen. Dabei sollte man ihn mit einem Tuch abdecken (nicht direkt auf den Teig, sonst klebt es fest) oder in eine Dose mit Deckel geben.
  3. Nach 12 Stunden die Zutaten für den Hauppteig abwiegen. (Die Teigtemperatur sollte etwa 25 °C betragen)
  4. Den Teig intensiv kneten. Am besten mit einer Küchenmaschine. Je nach Maschine 3 Minuten langsam und 4 Minuten auf Stufe 2. Ein fertig gekneteter Teig löst sich von alleine vom Kesselrand und hat eine glatte Oberfläche.
  5. Der Teig wird nun für die Teigruhe auf einen bemehlten Arbeitstisch gegeben und für 20 Minuten ruhen gelassen.
  6. Einen ovalen Gärkorb vorbereiten.
  7. Der Teigling wird jetzt rund und dann länglich aufgearbeitet. Siehe auch hier: Video Teigaufarbeitung
  8. Mit das Brot im Ofen schön aufreißt kann man noch ein ein wenig Mehl auf den Teigling sieben, bevor man ihn einrollt.
  9. Mit dem Schluss nach UNTEN in den Gärkorb legen.
  10. Die Gare beträgt nun an einem warmen Ort ca. 50 Minuten.
  11. Den Ofen rechtzeitig auf 240 °C Ober-Unterhitze mit Blech (ohne Backpapier) vorheizen.
  12. Eine Metallschale auf den Ofenboden stellen.
  13. Eine halbe Tasse Wasser bereitstellen.
  14. Den Teigling nun behutsam auf das heiße Backblech kippen. Der Schluss sollte sich jetzt oben befinden und gleich schön aufreißen.
  15. Für eine rustikale Kruste erst 5 Minuten anbacken.
  16. Nun Schwaden geben (Wasserdampf). Dazu die Tasse Wasser in die Metallschale schütten.
  17. Die Ofentemperatur auf 200 °C runterstellen.
  18. Ca. 50 Minuten weiterbacken.

 

 

2 comments

  1. Judith Grabowsky says:

    Hallo Sara,

    ich habe mich ein wenig bei Dir umgeschaut und finde Deine Seite wirklich sehr ansprechend.

    Nun folge ich Dir auf pinterest und hoffe auch in Zukunft mehr Rezepte und Backideen von Dir zu lesen.

    Hab ein schönes Wochenende

    Schöne Grüße aus Mayen

    Judith

  2. Sara Hindrichs says:

    Hallo Judith,
    danke für deinen lieben Kommentar.
    Freut mich, dass dir meine Seite gefällt.
    Liebe Grüße
    Sara

Schreibe einen Kommentar